Wiener Sport-Club startet mit globalen Partnern im BIG4SPORTS Projekt!

Der WSC und eine internationale Gruppe von Organisationen und Vereinen schlossen sich
zusammen um für das Projekt BIG4SPORTS zusammen zu arbeiten.

Das zweieinhalb Jahre andauernde Projekt wurde am 22. Januar 2019, im Sportmuseum von Barcelona, in Angriff genommen. Ziel ist private und öffentliche finanzielle Unterstützer bzw. Förderer mit Sportorganisationen, durch die Erarbeitung von innovativen „Good Governance“Methoden im Sport, zu verbinden.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union innerhalb des ERASMUS+ Programms
mitfinanziert. Durch die Koordination von EPSI – European Platform for Sports Innovation, wird BIG4SPORTS die besten Praktiken zur Verbesserung von „Good Governance“ innerhalb von Sportorganisationen, im Speziellen für Vereine und Breitensport Organisationen, erarbeiten.

Dies soll eine Steigerung von Unterstützungen und Förderungen aus dem privaten und
öffentlichen Bereich ermöglichen. Die Vision des BIG4SPORTS Projektes liegt auf der Verbindung von Kapazitäten und Wissen in mehreren Bereichen. Das Miteinbeziehen öffentlicher Behörden, der Sportindustrie und Sportorganisationen im Bereich der guten und transparenten Zusammenarbeit. Das Hauptaugenmerk liegt darin die höchsten Standards im Sportmanagement zu erreichen.

Infolgedessen soll das Vertrauen des öffentlichen und privaten Sektors im Bezug auf die
sportlichen Interessensgruppen erhöht werden. Durch die Teilnahme mehrerer Mehrsportvereine an diesem Projekt wird sichergestellt, dass die erarbeiteten Methoden und Mechanismen in realen Situationen getestet werden und somit praxisbezogene Ergebnisse entstehen.

Alberto Bichi, EPSI Executive Director und Projektkoordinator:
„Die Erarbeitung der besten Methoden und Standards im Bezug auf gute Zusammenarbeit im öffentlichen und privaten Bereich werden durch dieses Projekt gestärkt. Es soll eine
umfassende Methodik zur Stärkung von „Good Governance“ in Sportorganisationen erarbeitet werden.“

Maximilian Oprzedek, WSC:
„Dieses Projekt gibt uns die Möglichkeit, die Verbindungen zwischen öffentlichen und privaten Förderungen in Zusammenarbeit mit Sportorganisationen und Vereinen besser zu verstehen. Mit diesem starken Netzwerk in BIG4SPORTS können wir die besten Methoden erarbeiten, welche uns helfen werden eine gute Zusammenarbeit in Sportorganisationen und Vereinen mit Unterstützern zu intensivieren.“

Unsere Partner in diesem Projekt sind:

  • EPSI – European Platform for Sport Innovation (http://epsi.eu/)
  • TSV Bayer04 Leverkusen (https://www.tsvbayer04.de/)
  • Olympiacos Piräus (https://www.olympiacossfp.gr/)
  • Aalborg Boldspilklub (http://www.aabaf1885.dk/)
  • HAŠK Mladost (http://www.hask­mladost.hr/)
  • ICSS Insight – The International Center for Sport Security (http://www.theicss.org/en/home/)
  • Catalan Sport Council (http://esport.gencat.cat/ca/inici/)
  • Sporsora (https://www.sporsora.com/)

 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.