Fechten: Die Bronze – Serie geht weiter!

Beim Alpe-Adria-Cup in Graz zeigten unsere Fechterinnen wieder mit guten Leistungen auf: Iasmina Mizrak konnte bei diesem mit Starterinnen aus Italien, Slowenien und Österreich besetzten Juniorinnen (U20) – Turnier die Bronze Medaille erringen, Lisa-Maria Baumgartner immerhin den achten Platz. 

Iasmina am Podest

Beide gingen mit Handicaps an den Start: Iasmina litt an einer Mandelentzündung, ließ sich davon aber nichts anmerken und zog mit beachtlichen sechs Siegen in der Vorrunde souverän in die direkte Ausscheidung ein. Dort musste sie sich erst im Halbfinale der Slowenin Anastazija Šušteršič knapp 13:15 geschlagen geben. Dies sehr unglücklich und nach großem Kampf, da sie aufgrund einer fehlerhaften elektrischen Trefferanzeige praktisch mit 0:5 Rückstand in das Gefecht starten musste.

Lisa-Maria und Iasmina mit dem stolzen Coach

Mit noch schwierigeren Voraussetzungen hatte Lisa-Maria zu kämpfen: Nicht nur dass sie erst einen Tag vor dem Turnier von einer Florida Reise zurück kehrte und unter Jetlag litt, hatte sie auch beträchtlichen Trainingsrückstand, da sie bei der Gasexplosion in der Hernalser Hauptstrasse so schwer verletzt wurde, dass sie vor dem Turnier nicht mehr trainieren konnte. Der Lohn für ihr tapferes Antreten: Sie konnte in der österreichischen Juniorinnen Rangliste auf den zweiten Platz vorstoßen!

Hannes Hradez

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.