WSC Mitglieder stimmen für die „Rückführung“

Bei der Fortsetzung der außerordentlichen Mitgliederversammlung haben die Mitglieder mit großer Mehrheit für die sogenannte Rückführung des Wiener SK in den Wiener Sport-Club gestimmt. Zusammenhängend mit der Einzelrechtsnachfolge, der verbandsrechtlichen Fusion soll auch ein Kooperationsvertrag mit der Vienna Smart Contracting GmbH zwecks Sponsoring und Rechteverwertung abgeschlossen werden.

 

Auch ein Antrag zur Statutenänderung wurde angenommen:

§12 Abs.1 (b) wird um den roten Text ergänzt:

Wahl und Abberufung des Präsidenten, von mindestens einem bis höchstens zwei weiteren Vizepräsidenten, des Kassiers, der übrigen nach den Statuten von der Mitgliederversammlung zu wählenden Mitglieder des Vorstandes, der Rechnungsprüfer sowie der Mitglieder des Aufsichtsrats. Das Präsidium hat aus zumindest 3 verschiedenen Sportsektionen besetzt zu werden. Wahlvorschläge sind entsprechend vorzubereiten. Lediglich im Falle der Ablehnung mehrerer Sektionen für so ein Amt zur Verfügung zu stehen, ist auch eine geringere Diversität zulässig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.